Geldanlagen wo Sicherheit vor Rendite steht

– Inflationsrate bei konservativen Geldanlagen einrechnen

Viele Anleger sind ja derzeit im Hinblick auf das niedrige Zinsniveau bei konservativen Geldanlagen mehr als verunsichert. Nur wie sollte man darauf reagieren? Sollte man mehr Risiko wagen und auf renditestärkere Anlageprodukte setzen? Nur welche Geldanlagen kommen denn da überhaupt in Betracht, welche Risiko und Ertrag noch in ein vernünftiges Gleichgewicht bringen? Was kommt denn bei Fondssparplänen unter dem Strich heraus und wie stellt sich bei denen das Anlegerrisiko dar?

Was besagen denn eigentlich Garantiefonds? Erhält man da einen garantierten Zins auf seine Geldanlage und wie sieht es aber mit der Einlage selbst aus? Wie sicher sind denn eigentlich Immobilienfonds und was besagen offene und geschlossene Immobilienfonds? Auch im Gespräch sind Rentenfonds, die erst einmal gut klingen aber wie kann und sollte man diese denn bewerten? Bliebe vielleicht noch ein Investment in Edelmetalle wie Gold, Platin, Silber oder andere, aber ist diese Anlage nicht jetzt schon völlig überlaufen und ausgelutscht? Bliebe vielleicht auch noch eine Möglichkeit sein Kapital in eine Unternehmensbeteiligung oder auch in irgendwelche Genossenschaftsanteile zu investieren? Nur wie sicher ist das Geld denn in derartige Projekte angelegt? Kann man da von Sicherheit und einer angemessenen Rendite sprechen?

Fragen ohne Ende, aber wo findet man hierzu Auskünfte und Informationen? Das Internet bietet sicherlich eine gute Möglichkeit sich ausgiebig über sichere Geldanlagen und deren Renditemöglichkeiten zu informieren. Ausgestattet mit diesem Hintergrundwissen sollte es ja gelingen eine geeignete Geldanlage zu finden, die mal wenigstens die Inflationsrate ausgleicht oder besser noch übertrifft.

Rentenpapiere als sichere Geldanlage kaufen
Fondssparen zum regelmäßigen Sparen im Test
Schweizer Franken als sichere Geldanlage nutzen
Konditionen von Bundeswertpapieren in der Übersicht
Erträge von Riesterfonds und Sparplänen im Vergleich
Sichere Geldanlagen für Kleinanleger im Renditevergleich (er)

weitere Artikel
Beispiele von CFD und Derivatehandel

Der Derivatehandel als solcher ist ja keineswegs eine neuartige Erfindung, konnte man ja beispielsweise Festpreisgeschäfte im Altertum auch schon als ein Derivatgeschäft oder als einen Derivatehandel bezeichnen. Heutzutage sind diese ...weiter

Mit konservativen Geldanlagen gute Zinsen erwirtschaften

Viele Anleger sind ja ob der aktuell niedrigen Sparzinsen mehr oder weniger enttäuscht. Schuld an dieser Zinsmisere für Spareinlagen ist die Absenkung der Leitzinsen seitens der europäischen Zentralbank gegenüber den ...weiter

Kursgewinne verschiedener Anlagenmodelle im Vergleich

Geldanlagen in Wertpapiere können mitunter gute Renditen abwerfen, aber leider sind diese in den meisten Fällen auch mehr oder minder risikobehaftet. Über dieses latente Risiko sollten sich Anleger stets bewusst ...weiter

Investmentfonds für Anfänger im Renditevergleich

Mit den klassischen und konservativen Geldanlagen in Sparbücher, Tagesgeld oder Festgeld, kann man ja heutzutage keinen Anleger mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Anlagen in Fonds und Aktien werden von daher ...weiter

Risikobewertung von Aktienanleihen und Optionsgeschäften

Viele Anleger stehen ja oftmals vor der schwierigen Frage, ob man in Aktienanleihen investiert oder vielleicht doch ein direktes Aktieninvestment bevorzugen sollte. Doch was sind denn eigentlich Aktienanleihen? Wie es ...weiter